☰ Inhaltsverzeichnis
  Support|  Feedback|  Drucken|  Teilen


Zlg.-Eing. Buch. und Zlg.-Ausg. Buch.-Blätter


2021/06/30

In diesem Thema

Die Beschreibung auf dieser Hilfe Seite gilt für das Zlg.-Eing. Buch.- und das Zlg.-Ausg. Buch.-Blatt.

Felder

Die Tabelle enthält folgende Felder bzw. Spalten:
BuchungsdatumDatum mit dem die Zahlung gebucht wird.

Hinweis

Bitte beachten – es kann, muss aber nicht das Datum sein, AN DEM die Zahlung gebucht wird.

Hinweis

Dieses Feld wird aus dem Zahlungsvorschlag übernommen, es wird auch bei der Ermittlung des Skontos berücksichtigt.
Belegnr.Die Belegnummern werden durch den Zahlungsvorschlag aufsteigend nummeriert. Wenn im Zahlungsvorschlag eine Start von Belegnr. gesetzt ist, wird diese für die erste Buchungszeile verwendet.
Externe BelegnummerGibt eine zweite Belegnummer an. Diese bezieht sich meist auf das vom Debitor bzw. Kreditor verwendete Nummerierungssystem.
KontoartGibt die Kontoart des Feldes Kontonr. an. Folgende Optionen sind verfügbar:
  • Sachkonto
  • Debitor
  • Kreditor
  • Bankkonto
  • Anlage
  • IC-Partner
  • Mitarbeiter

Hinweis

Wenn sie das Buch.-Blatt mittels Zahlungsvorschlag befüllen dann kommen in der Kontoart nur Debitor und Kreditor oder Mitarbeiter vor.
Kontonr.Gibt die Kontonummer an, auf die der Posten der Buch.-Blattzeile gebucht wird.

Hinweis

Dieses Feld wird durch den Zahlungsvorschlag gefüllt.
BeschreibungGibt die Beschreibung des Postens an.

Hinweis

Dieses Feld wird durch den Zahlungsvorschlag gefüllt.
WährungscodeGibt den Währungscode für die Beträge in der Buch.-Blattzeile an.
ZahlungsformcodeGibt an, wie die Zahlung erfolgen soll, z. B. per Überweisung, Bargeld oder Scheck.
BetragGibt den Gesamtbetrag (inkl. MwSt.) für die Buch.-Blattzeile an.
Betrag (MW)Gibt den Gesamtbetrag (inkl. MwSt.) in Mandantenwährung für die Buch.-Blattzeile an.
GegenkontoartArt des Gegenkontos (Sachkonto, Bankkonto).

Hinweis

Dieses Feld wird vom Zahlungsvorschlag gefüllt.
Gegenkontonr.Nummer des Gegenkontos auf das gebucht werden soll.

Hinweis

Dieses Feld wird vom Zahlungsvorschlag gefüllt.
Ausgeglichen (Ja/Nein)Gibt an, ob die Zahlung ausgeglichen wurde.
Ausgleich mit BelegartGibt die Art des gebuchten Belegs an, mit dem dieser Beleg oder die Buch.-Blattzeile beim Buchen ausgeglichen wird, z. B. zum Registrieren der Zahlung.
Ausgleich mit Belegnr.Gibt die Nummer des gebuchten Belegs an, mit dem dieser Beleg oder die Buch.-Blattzeile beim Buchen ausgeglichen wird.
Fälligkeitsdatum für Ausgleich mit BelegGibt das Fälligkeitsdatum aus dem Beleg von Ausgleich mit Belegnr. an.
ZahlungsartArt der Zahlung. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:
  • Non-SEPA Überweisung
  • SEPA-Überweisung
  • SEPA-Lastschrift

Hinweis

Das Feld Zahlungsart kann bereits durch den Zahlungsvorschlag befüllt werden. Sie können bei einer Standardeinrichtung den Inhalt nur ändern, solange das Kennzeichen Zahlung erstellt nicht gesetzt ist.
Externer BankkontocodeIn dieses Feld wird automatisch das einzige bzw. das Hauptbankkonto des Debitors bzw. Kreditors geschrieben.

Hinweis

Sie können hier das gewählte Konto ändern bzw. nachträglich ein Konto wählen.
Mandat IDMandats-ID für die betreffende Transaktion.

Hinweis

Dieses Feld ist nur im Zlg.-Eing.Buch.-Blatt verfügbar.
LastschriftartArt des Einzugs, mit der die Transaktion durchgeführt wurde.

Hinweis

Dieses Feld ist nur im Zlg.-Eing.Buch.-Blatt verfügbar. In dieses Feld wird automatisch der Wert des Mandats im Feld Mandat ID übernommen.
LastschriftsequenzLastschriftsequenz Optionen:
  • Einmalig
  • Wiederkehrend
  • Erster
  • Letzter

Hinweis

Dieses Feld ist nur im Zlg.-Eing.Buch.-Blatt verfügbar. In dieses Feld wird automatisch der Wert des Mandats übernommen.
Urspr. LastschriftsequenzDas Feld Urspr. Lastschriftsequenz wird befüllt, wenn sich die Sequenz durch die Dateierstellung automatisch ändert. Wird die Transaktion annulliert, wird die Lastschriftsequenz wieder zurückgesetzt.

Hinweis

Dieses Feld ist nur im Zlg.-Eing.Buch.-Blatt verfügbar. In dieses Feld wird automatisch der Wert des Mandats übernommen.
Mandat erteilt amDieses Feld wird bei der Eingabe des Feldes Externer Bankkontocode bzw. über den Zahlungsvorschlag befüllt und kann im Buch.-Blatt bei Bedarf geändert werden. Die Vorbelegung erfolgt aufgrund des Feldes SEPA Mandat erteilt am aus der Debitoren Bankkontokarte.

Hinweis

Dieses Feld ist nur im Zlg.-Eing.Buch.-Blatt verfügbar.
ZahlungsreferenzZahlungsreferenz des Kreditors (im Ausgangsbuchblatt) bzw. des Debitors (im Eingangsbuchblatt).
EinmalanweisungKennzeichen für eine Einmalanweisung.

Hinweis

Dieses Feld wird automatisch befüllt, wenn eine Einmalüberweisung eingerichtet wird.
Weitere Informationen dazu finden Sie unter Einmalanweisung.
ZahlungsstatusWenn die Datei bereits erstellt wurde, wird dieses Feld automatisch mit der Option Datei erstellt befüllt.
Anzahl ZahlungspostenAnzahl der Zahlungsposten dieser Zeile.
DurchführungsdatumDatum, an dem die Zahlung durchgeführt wird.
AvisWenn für die Zeile ein Avis vorhanden ist, wird das Feld automatisch mit der Option "Ja" befüllt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Avis erstellen.
Avisnr.Die Nummer des Avis. Diese Nummer wird aus einer Nummernserie die sie in der NCPE Zahlungsverkehr Export Einrichtung im Feld Avisnummern eingerichtet haben entnommen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter NCPE Zahlungsverkehr Export Einrichtung - Zahlungsdatei erstellen.
Avis gedrucktKennzeichen, dass das Avis bereits gedruckt wurde.

Hinweis

Dieses Kennzeichen wird automatisch gesetzt wenn sie nach dem Erstellen der Zahlungsdatei den Avis E-Mail Vorschlag ausführen und die Avis drucken.
Avis E-Mail gesendetKennzeichen, dass das Avis bereits versendet wurde.

Hinweis

Dieses Kennzeichen wird automatisch gesetzt wenn sie nach dem Erstellen der Zahlungsdatei den Avis E-Mail Vorschlag ausführen und die Avis E-Mails versenden.
BankkontozahlungsartBankkontozahlungsart für die Erstellung eines Schecks.

Hinweis

Dieses Feld ist nur im Zlg.-Ausg.Buch-Blatt verfügbar. Dieses Feld wird aus dem Zahlungsvorschlag übernommen.
StornoGibt den Posten als Stornoposten an. Dies bewirkt lediglich, dass der Posten auf diversen Auswertungen auf der „falschen“ Seite mit negativem Vorzeichen angezeigt wird.
Sammeltransaktionsnr.Dieses Feld ist standardmäßig ausgeblendet. Wenn das Kennzeichen Sammeltransaktion in der Zahlungsverkehr Export Einrichtung nicht gesetzt ist (Weitere Informationen dazu finden Sie unter Zahlungsverkehr Export Einrichtung.), werden Sammeltransaktionen nicht durchgeführt. Zeilen mit derselben Sammeltransaktionsnr. werden trotzdem zusammengefasst.

Hinweis

Die Zusammenfassung erfolgt nur, wenn bei den Zeilen folgende Felder gleich sind: Zahlungsart, Kontoart, Kontonummer, Externer Bankkontocode, Währungscode, Lastschriftart, Lastschriftsequenz, Mandat ID, Mandat erteilt am. Zeilen mit Zahlungsreferenz werden immer einzeln exportiert.

Aktionen

  • Kreditoren Zahlungsvorschlag

    Diese Aktion ermittelt offene Kreditorenposten laut ihren Vorgaben und stellt sie in das Buch.-Blatt, um den Zahlungsverkehr durchzuführen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Aufgaben, Zahlungsvorschlag.
  • Debitoren Zahlungsvorschlag

    Diese Aktion ermittelt offene Debitorenposten laut ihren Vorgaben und stellt sie in das Buch.-Blatt, um den Zahlungsverkehr durchzuführen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Aufgaben, Zahlungsvorschlag.
  • Mitarbeiter Zahlungsvorschlag

    Diese Aktion ermittelt offene Mitarbeiterposten laut ihren Vorgaben und stellt sie in das Buch.-Blatt, um den Zahlungsverkehr durchzuführen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Aufgaben, Zahlungsvorschlag.
  • Zahlungsvorschlagsliste

    Klicken Sie auf die Aktion Zahlungsvorschlagsliste, um den Bericht anzuzeigen. Die Zahlungsvorschlagsliste zeigt, alle zur Zahlung anstehenden Zeilen und eine Zusammenfassung der Beträge, gruppiert nach Bankkonto und Nachrichtenart.
  • Zahlungsdatei erstellen

    Die Aktion erstellt eine Zahlungsdatei basierend auf den Zeilen im Buch.-Blatt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Aufgaben, Zahlungsdatei erstellen.
  • Zahlungsdatei annullieren

    Mit dieser Aktion können sie eine zuvor erstellte Zahlungsdatei wieder annullieren. Die bereits exportierte Datei kann von der Anwendung zwar nicht mehr gelöscht werden (muss manuell durchgeführt werden), aber die Buch.-Blattzeilen können nun korrigiert werden und sie können eine korrigierte Zahlungsdatei erstellen.
  • Zahlungsdatei Testbericht

    Sie können auf die Aktion Zahlungsdatei Testbericht klicken um mit der Vorschau zu überprüfen, ob alle erforderlichen Angaben vorhanden sind. Der Bericht ist vor allem dann hilfreich, wenn sie die Zahlungen erstmals durchführen. Sie sehen dann alle fehlenden Einrichtungen im Überblick. Sie können aber auch versuchen, die Zahlungsdatei ohne diesen Testbericht zu erstellen und eventuell auftretende Fehlermeldungen einzeln zu beheben.
  • Clearingposten

    Wenn eine Zahlungsdatei erstellt wird, dann wird in der Tabelle Clearingposten pro Datei ein Eintrag mit dem Status der Datei erstellt. Mit dieser Aktion öffnen sie die Übersicht dieser Posten. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Historie, Clearingposten.
  • Clearingliste drucken

    Startet einen Bericht, der detaillierte Informationen zur erstellten Datei ausgibt.
  • Zahlungsstatistik

    Mit dieser Aktion wird eine Seite mit Informationen zur Zahlungsdatei geöffnet. Hier wird pro Zahlungsdatei, die aus dem Buch.-Blatt heraus erstellt wurde, eine Zeile angezeigt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Berichte und Analysen, Zahlungsstatistik.
  • Avis E-Mail Vorschlag

    Der Avis ist hilfreich, um, dem Empfänger die Zuordnung der Zahlung (en) zu erleichtern. Dies gilt vor allem im Fall einer Sammelüberweisung. Nachdem die Zahlungsdatei erstellt wurde, können sie das Avis per E-Mail verschicken. Über die Aktion Avis E-Mail Vorschlag wird zuerst ein Vorschlag erstellt. Dieser Vorschlag wird nicht gespeichert, sondern bei jedem Aufruf von Avis E-Mail Vorschlag neu generiert. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Aufgaben, Avis E-Mail Vorschlag.
  • Avis drucken

    Der Avis ist hilfreich, um dem Empfänger die Zuordnung der Zahlung(en) zu erleichtern. Dies gilt vor allem im Fall einer Sammelüberweisung. Nachdem die Zahlungsdatei erstellt wurde, können sie das Avis drucken. Über die Aktion Avis drucken wird ein Bericht zum Ausdrucken des Avis gestartet. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Aufgaben, Avis E-Mail Vorschlag.
  • Belegnummern neu nummerieren

    Wenn Sie im Buch.-Blatt Zeilen löschen, entstehen Lücken bei den Belegnummern. Wenn sie dies stört, klicken sie auf die Aktion Belegnummern neu nummerieren. Bei allen Zeilen des Buch.-Blatts, bei denen weder Scheck gedruckt noch Zahlungsdatei erstellt gesetzt ist, wird die Belegnummer neu vergeben.

    Hinweis

    Belegnummern, die in anderen Vorschlägen verwendet wurden, werden dabei nicht erneut vergeben.
☰ Inhaltsverzeichnis
Nächstes Thema: Zahlungsvorschlag durchführen
  Support|  Feedback|  Drucken|  Teilen
DE|EN Impressum
<>