☰ Contents
  Support|  Feedback|  Print|  Share
The topic is not yet available for the selected language.


Leistungsverrechnungspreise


2020/11/03
Im Fenster NCCA Leistungsverrechnungspreise können Preise für die Leistungsverrechnung angegeben werden. Die Leistungsverrechnungspreise basieren (wie auch die Leistungsverrechnung) auf Kostendimension 1. Für die Preisfindung im Buch.-Blatt wird also die Kostendimension 1 bzw. die Entlastung Kostendimension 1 verwendet. Die Preise können entweder für eine Einheit oder für einen Arbeitstyp angegeben werden.

Note

Die Preisfindung kann für ein Buch.-Blätt im Buch.-Blattnamen über das Feld Leistungsverrechnungspreise verwenden aktiviert werden. Es ist auch möglich die Preisfindung im Budget zu verwenden. Aktivieren Sie dazu das Feld Leistungsverrechnungspreise verwenden im Budgetnamen.

Fields

Kostendimensionscode[1]Gibt den Code der Leistungsverrechnungsdimension an, für die der Preis gültig ist. Wird keine Code angegeben, ist der Preis für alle Codes gültig, für die kein eigener Preis mit selben Einheitencode/Arbeitstypencode definiert ist.
Kostendimensionsname[1]Zeigt den Namen der Leistungsverrechnungsdimension an.
EinheitencodeGibt den Einheitencode an, für den der Preis gültig ist. Der Preis kann entweder für eine Einheit oder für einen Arbeitstyp angegeben werden. Die Preisfindung sucht zuerst nach Preisen für den Arbeitstyp.
ArbeitstypencodeGibt den Arbeitstypencode an, für den der Preis gültig ist. Der Preis kann entweder für eine Einheit oder für einen Arbeitstyp angegeben werden. Die Preisfindung sucht zuerst nach Preisen für den Arbeitstyp.
Arbeitstyp EinheitencodeZeigt den Einheitencode vom Arbeitstyp an.
StartdatumGibt das Datum an, ab dem der Preis gilt.
PreisGibt den Preis an.

Note

[1] Die Bezeichnung vom Feld ist abhängig davon, wie die Kostendimension 1 in der Kostendimensionseinrichtung eingerichtet ist.

Ablauf der Preisfindung im Buch.-Blatt

  1. Ist ein Arbeitstyp angegeben, sucht die Preisfindung zuerst nach einem Preis für die Kostendimension 1 und dem angegebenen Arbeitstyp.
  2. Wird kein Preis gefunden, wird nach einem Preis ohne Kostendimension 1 aber mit dem angegebenen Arbeitstyp gesucht.
  3. Wird kein Preis gefunden, wird nach einem Preis für die Kostendimension 1 und dem angegebenen Einheitencode gesucht.
  4. Wird kein Preis gefunden, wird nach einem Preis ohne Kostendimension 1 aber mit dem angegebenen Einheitencode gesucht.

Beispiel

Nachfolgendes Beispiel zeigt die Arbeitsweise der Preisfindung. Als Kostendimension 1 wurde die Abteilung eingerichtet.

Eingerichtete Leistungsverrechnungspreise

AbteilungscodeEinheitencodeArbeitstypencodeArbeitstyp EinheitencodePreis
 STUNDE  10
  INTSTUNDE20
PRODSTUNDE  30
PROD DLSTUNDE40
Die ersten beiden Zeilen wurden ohne Abteilungscode angelegt und sind somit für alle Abteilungen gültig. Für Abteilungscode PROD wurden zwei weitere Preise für Einheitencode STUNDE und Arbeitstyp DL angelegt.

Preisfindungsergebnisse

Nachfolgende Tabelle zeigt die von der Preisfindung ermittelten Preise für unterschiedliche Kombinationen aus Abteilungscode, Einheitencode und Arbeitstypencode basierend auf einer Kostenart mit Einheitencode STUNDE.
AbteilungscodeEinheitencodeArbeitstypencodeGefundener PreisAnmerkung
VERWSTUNDE 10Der allgemeine Preis für Einheitencode STUNDE wurde geunden.
VERWSTUNDEINT20Der allgemeine Preis für Arbeitstypencode INT wurde geunden.
VERWSTUNDEDL10Es wurde kein Preis für Arbeitstyp DL gefunden. Der allgemeine Preis für Einheitencode STUNDE wurde geunden.
PRODSTUNDE 30 
PRODSTUNDEINT20Es wurde kein Preis für Arbeitstyp INT gefunden. Der allgemeine Preis für Arbeitstyp INT wurde geunden.
PRODSTUNDEDL40 
PRODSTUNDEEXT30Es wurde kein Preis für Arbeitstyp EXT gefunden. Der Preis für Einheitencode STUNDE wurde geunden.
☰ Contents
Next Topic: Anlagenbuchungsgruppen
  Support|  Feedback|  Print|  Share
DE|EN Imprint
<>